Verkehrstraining für Kinder

Neuheit aus Finnland: Spezielles Verkehrstraining für Kinder ab 7 Jahren auf Verkehrsübungsplätzen - Mit zunehmendem Verkehrsaufkommen ist es für Kinder heutzutage immer wichtiger, sich im Straßenverkehr so früh wie möglich zurecht zu finden.

Kinder lernen fahren

Mit der Weltneuheit aus Finnland lernen Kinder ganz spielerisch, wofür Ampeln und Zebrastreifen gut sind, welche Bedeutung die wichtigsten Verkehrszeichen haben und vor allem auch, wie sie Gefahren im Straßenverkehr erkennen und sich sicherverhalten.

Der Clou dieses Verkehrstrainings sind dabei spezielle, motorbetriebene Mini-Autos für die Kinder. Jedes Kind bekommt sein eigenes Auto und lernt damit spielerisch, wie es im richtigen Leben auf der Straße zugeht. Dabei steht nicht nur der Freizeitspaß im Vordergrund, sondern auch das sichere Verhalten und Einschätzen von Situationen im Straßenverkehr.

Für Kinder, die bereits lesen und schreiben können, gibt es sogar die Möglichkeit, einen Führerschein zu machen. Dieser Führerschein beinhaltet eine Prüfung in theoretischem Wissen, eine schriftliche Prüfung und natürlich die praktische Prüfung im Mini-Auto. Dieser Führerschein ist natürlich nur auf den Verkehrsübungsplätzen gültig.

Standardorte dieser Übungsplätze

Derartige Angebote gibt es mittlerweile weltweit und sie werden immer beliebter. In Deutschland gibt es dieses Kinderverkehrstraining bereits in vielen Städten.

Mehr Informationen finden Sie hier: Jumicar.de

Wer darf fahren?

Auf allen Plätzen weltweit dürfen Kinder ab 7 Jahren fahren. Die Autos sind umweltfreundlich und motorbetrieben. Alle Autos haben ein Lenkrad, Bremse und ein Gaspedal. Alles ist fast so wie in einem richtigen KFZ. Auf den Plätzen gibt es Zebrastreifen, Ampelsituationen und natürlich Verkehrszeichen, die es zu beachten gilt.

Bilder und Eindrücke

Ampel Situation

Stopschild Situation

Kinder beim fahren

Verkehrsübungsgelände / Schilder