Verkehrswacht Hamburg e.V.

Auf dem Hamburger Verkehrsübungsplatz bieten sich Ihnen viele Möglichkeiten, echte Fahrsituationen in einem sicheren Umfeld zu üben. Nicht nur für Fahranfänger ist diese Art des Lernens optimal. Sie können sich vollständig auf Situationen einlassen, die Sie im Alltagsverkehr niemals wagen würden.

Übungsplatz der Verkehrswacht Hamburg e.V.

Die Verkehrswacht Hamburg e.V. ist ein 1951 gegründeter, gemeinnütziger Verein, der sich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr einsetzt.

Auf dem Gelände der Verkehrswacht Hamburg stehen Ihnen eine Vielzahl von verschiedenen Trainingsangeboten zur Verfügung. Dabei lernen Sie, ihr Gefährt in jeglicher Situation zu kontrollieren und zu beherrschen.

Hinzu kommt, dass Sie als Fahranfänger erhebliche Kosten einsparen können. Denn wenn Sie bereits auf einem Übungsplatz viel ausprobiert und gelernt haben, dann reduzieren Sie damit automatisch die kostenintensiven Fahrstunden. Aber auch Motorradfahrer kommen auf Ihre Kosten. Ein Sicherheitstraining wird für Zweiradsportler genauso angeboten wie ein für Unternehmen.

Es lohnt sich, die Anlage zu besuchen. Also, los geht´s zum Üben!


Details zu diesem Übungsplatz:

Adresse:


Verkehrswacht Hamburg e.V.
Großmannstraße 210
20539 Hamburg

Öffnungszeiten:


Sommeröffnungszeiten: März bis Oktober
Montag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr

Winteröffnungszeiten: November bis Februar
Montag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

- Letzter Einlass jeweils 1 Stunde vor Ende der Öffnungszeit
- Keine Voranmeldung

Bürozeiten:
Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr, Freitag von 9 bis 15 Uhr

Preise / Kosten:


Üben ohne Führerschein: € 12 /h
(jede weitere angefangene viertel Stunde nur € 2,-)
Sicherheitstraining PKW: € 79
(7-8 h)
Sicherheitstraining Motorrad: € 79
(7-8 h)
Unfallverhütungstraining: € 50
(4,5 h)

Telefon:


Tel.: 0 40/78 51 57
Fax: 0 40/78 98 376

Mindestalter & Voraussetzungen:


Ab 16 1/2 Jahren in Begleitung eines Führerscheininhabers mit Pkw

Karte / Route:


Zur Webseite:
Verkehrswacht in Hamburg
Ihre Erfahrungen mit dieser Verkehrsübungsanlage?
Sie waren bereits auf dem Fahranfänger-Übungsplatz in Hamburg und wollen anderen Fahranfängern die Vor- und Nachteile dieses Platzes mitteilen? Dann schreiben Sie doch einfach Ihre Erfahrungen und Meinung.
Übungsplatz der Verkehrswacht Hamburg e.V.
Bewerten:

1 Stern - schlecht2 Sterne - mäßig3 Sterne - geht so4 Sterne - gut5 Sterne - sehr gut

3,30 von 5   |  Bewertungen: 74
Loading ... Loading ...
Erfahrungsberichte & Kommentare:
  1. Info sagt:

    Die Verkehrswacht in Hamburg ist eigentlich ein Klasse platz fürs Autofahren lernen. Der Berg ist super ,die Parkmöglichkeiten auch super. Jedoch merkt man doch den großen Unterschied zwischen dem neuAsphaltiertem Bereich und dem alten. Auf dem alten Asphalt kann man kaum fahren da überall Schlaglöcher und risse in der Fahrbahn sind. Das sind wir von Hamburg normalerweise nicht gewohnt. Ansonsten ganz okay.

  2. Fred Hauswald sagt:

    Ich finde es bedauerlich, dass das Mindestalter für diesen Platz 16 ½ Jahre beträgt. Wo bitte sollen Fahrschüler für den Motorradführeschein A1 (ab 16 Jahren) üben, wenn nicht auf einem Verkehrsübungsplatz? Ich sehe hier die jungen Motorrad-Fahrschüler ganz klar ausgegrenzt, da die Masse wohl mit dem PKW unterwegs ist.

Einen Bericht schreiben:

Verkehrsübungsgelände / Schilder