Verkehrsübungsplatz in Jülich / Koslar

Üben Sie die unterschiedlichsten Fahrsituationen auf dem Verkehrsübungsplatz Jülich. Schnell kann es passieren, dass im Straßenverkehr unverzügliches Handeln gefragt ist und man reagieren muss. Hat man derartige Situationen bereits vorab einmal geübt, ist die Wahrscheinlichkeit, richtig zu reagieren, um ein Vielfaches höher.

Übungsplatz und Sicherheitstraining in Jülich

Üben sie daher immer wieder einmal brenzlige Situationen, starkes Abbremsen, kurvige Parcours, schlechte Wetterbedingungen, etc. auf einem Verkehrsübungsplatz. Nicht nur Fahranfänger profitieren von Verkehrsübungsanlagen. Auch ältere, vermeintlich erfahrene Personen, schulen ihr Können und haben vor allem viel Spaß beim Ausprobieren.

Der Verkehrsübungspark (VÜP) in Jülich-Koslar befindet sich in der Nähe von Aachen, Köln und Düsseldorf. Er ist gut über die Autobahn zu erreichen.


Details zu diesem Übungsplatz:

Adresse:


Verkehrswacht Jülich e.V.
52428 Jülich-Koslar
Postfach 11 47, 52412 Jülich

Öffnungszeiten:


Mittwoch bis Freitag jeweils ab 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr.
(letzter Einlass 19.00 Uhr bzw. eine Stunde vor Einbruch der Dunkelheit)
In der Winterzeit ab 13.00 Uhr geöffnet!

Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
(letzter Einlass 18.00 Uhr bzw. eine Stunde vor Einbruch der Dunkelheit)

Erweiterte Öffnungszeiten in den Oster-/Sommer- und Herbstferien
Eine Voranmeldung ist nicht möglich!

Preise / Kosten:


6,50 Euro pro Stunde,
jede angefangene 10 Minuten zusätzlich 1,00 Euro

zuzüglich Hapftpflichtversicherung 3,50 Euro

10er-Karte 55 Euro

Telefon:


Telefon: 02461/56242
FAX: 02461/621003

Mindestalter & Voraussetzungen:


Mindestalter 16 Jahre in Begleitung eines Führerscheinbesitzers auf dem Beifahrersitz. mindestens 1 Jahr PKW-Führerschein, sofern man allein fahren möchte.

Karte / Route:


Bilder & Videos:



Ihre Erfahrungen mit dieser Verkehrsübungsanlage?
Sie waren bereits auf dem Fahranfänger-Übungsplatz in Jülich und wollen anderen Fahranfängern die Vor- und Nachteile dieses Platzes mitteilen? Dann schreiben Sie doch einfach Ihre Erfahrungen und Meinung.
Übungsplatz und Sicherheitstraining in Jülich
Bewerten:

1 Stern - schlecht2 Sterne - mäßig3 Sterne - geht so4 Sterne - gut5 Sterne - sehr gut

3,06 von 5   |  Bewertungen: 64
Loading ... Loading ...
Erfahrungsberichte & Kommentare:
  1. Info sagt:

    Auf diesem Platz kann man alles üben z.B. anfahren, Berg anfahren, parken, Schilder, Verkehr. Ich war schon neun mal auf diesem Sicherheitsplatz und bin im großen und ganzen sehr zufrienden. Preis: Für eine Zeitstunde bezahlt man im Verkehrsübungsplatz Jülich-Koslar 6,00 € Eintritt. Am Ende einer jeden Fahrt muss man dann noch 3,50 € für die Haftpflichtversicherung bezahlen. Sollte man ein paar Minuten länger fahren wollen, so kann man dies in Ruhe tun, es kostet dann alle 10 Minuten 1,00 €.

  2. Julian H. sagt:

    Unhöflicher, älterer Herr am Schalter.Nach der Abgabe meines Führerscheins sagte er, es würde nicht gehen, da ich noch kein Jahr im Besitz meines Führerscheins sei.
    Nachdem ich ihn darauf hinwies, dass ich bereits seit über zwei Jahren im Besitz meines Motorradführerscheins sei und aus der Probezeit schon raus wäre, meinte er nur, dass man einen PKW-Führerschein seit über einem Jahr besitzen müsse, was hier auf dieser Seite nicht angegeben ist!
    Dann gab er mir mit einer sehr abfälligen Bemerkung ein Informationsblatt (und machte das Fenster zu, denn weiter wollte er wohl nicht sprechen), in dem zu lesen ist, dass man lediglich 1 Jahr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein müsse, welche ich ja besitze.
    FAZIT:
    – Auf dieser Seite findet man keine korrekten Angaben.
    – Auf dem Platz eigenen Informationszettel sind die Informationen schwer korrekt zu deuten.
    – Unhöflicher Herr am Schalter, welcher nicht in der Lage war, die Platzregeln freundlich und verständlich wiederzugeben.

  3. Lutz Schreier sagt:

    Also, wenn man schon extra vorher anruft, ob der Übungsplatz in den Ferien offen hat, dann erwarte ich auch, dass einem mitgeteilt wird, dass er Dienstags erst ab 14 Uhr geöffnet hat, was nicht auf der Seite steht. Die Information von der sehr netten Frau am Schalter, dass es draußen am Tor steht hilft einem so garnicht, wenn man eine halbe Stunde hinfährt. Bin enttäuscht

  4. Rotkäppchen sagt:

    Sehr ärgerlich, dass man immer anrufen muss, ob der Platz WIRKLICH geöffnet hat. Im Internet wird auf jeden Fall nicht erwähnt, dass der Platz z. B. wegen “Sonderveranstaltungen” oder Glatteis (welches an unserem Heimatort nicht war) gesperrt ist. Jedesmal 40 Kilometer vergebens gefahren. Nie mehr!

  5. Ralf C. sagt:

    Ich (50+) wollte heute mit ausiner Tochter ein paar Übungsrunden fahren. Wurde von einem älteren Herrn (70+) in einer unfreundlichen Art und Weise aufgefordert ihm meine Papiere zu geben. War mit meinem Fahrzeug etwas unglücklich an das Häuschen hingefahren, sodass ich ihm die Papiere nicht aus dem Fenster rausreichen konnte. Ich entschied dann das Auto zur Seite zu fahren und ging zurück. Daraufhin wurde ich angefaucht, dass ich seinen Anordnungen zu befolgen habe und das Auto nicht zur Seite hätte fahren dürfen. Daraufhin sagte ich ihm, dass man das auch etwas freundlicher sagen kann. Woraufhin er mir sagte, dass wenn es mir nicht gefällt, dass ich wieder fahren kann, was ich dann auch gemacht habe.

  6. Tim sagt:

    Platz an sich top, leider alle Mitarbeiter unfreundlich bis auf die kleine braunhaarige Frau. Leider ist diese Frau sehr selten da, man sollte sich über die Einsetzung freundlicherer Mitarbeiter wie o.g. Gedanken machen! Da macht das üben gleich doppelt so viel Spaß wenn man freundlich und zuvorkommend behandelt wird. Großes Lob an die junge Dame, auch bei Chaos auf dem Platz hatte Sie alles im Griff.

  7. Uwe Pauls sagt:

    Sehr schade!!
    Im Dezember 2017 habe ich mir den Übungsplatz angesehen, und für die ersten Fahrversuche meiner Tochter für sehr geeignet befunden, da große Freiflächen vorhanden waren, um das sichere Anfahren zu üben. Aufgrund dessen, habe ich eine 10er Karte erworben.
    Im Januar waren diese Flächen noch nutzbar und alles war wunderbar. Zu meiner großen Verärgerung musste ich bei unserem Besuch am 29.03.18 feststellen, das diese Flächen gesperrt waren. Auf Nachfrage beim Platzwart wurde mir gesagt, das diese Flächen nur noch für Fahrsicherheitstraining zur Verfügung stehen und für Anfahrübungen nicht mehr genutzt werden dürfen. Dieses wurde mir auch durch ein Telefonat mit dem Vorstand bestätigt.
    Sollte ein Fahrsicherheitstraining statt finden, ist es verständlich die Fläche zu sperren, aber nicht dauerhaft für die Besucher unzugänglich machen.
    Bei meiner Anfahrt von 70 Kilometern hätte ich unter diesen Umständen keine 10er Karte gekauft.
    Diese Entscheidung sollte dringend überdacht werden, weil so Fahranfänger wieder auf die Feldwege getrieben werden.

  8. Ingrid Händler sagt:

    Ich war schon öfter auf dem Übungsplatz und fand das Verhalten der Mitarbeiter in der Regel sehr freundlich und zuvorkommend. Wünschenswert wäre aber, wenn die erweiterten Öffnungszeiten in den Ferien auf der Internetseite zu finden wären.

Einen Bericht schreiben:

Verkehrsübungsgelände / Schilder