Verkehrsübungsplatz Berlin-Tegel

Für die ersten Fahrversuche ab 16 Jahren eignet sich der Verkehrsübungsplatz in Berlin-Tegel optimal. Unter realistischen Bedingungen können Fahranfänger oder Wiedereinsteiger auf dem Platz sämtliche Fahrsituationen üben, wie sie auch im echten Straßenverkehr vorkommen.

Verkehrsübungsplatz Berlin-Tegel

Mit dem eigenen PKW können Fahranfänger auf dem Platz Situationen wie das Anfahren, Einparken, Rückwärtsfahren oder schalten üben und somit im Straßenverkehr sicherer werden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 30 km/h.

Wer auf diesem Platz fleißig übt, spart beim Führerschein bares Geld, denn Fahrstunden sind wesentlich teurer als das Training auf einem Verkehrsübungsplatz.

In Berlin befinden sich noch zwei weitere Übungsplätze. Dies ist zum einen der Platz in Marzahn / Hohenschönhaus sowie in Tempelhof.


Details zu diesem Übungsplatz:

Adresse:


ADAC Fahrsicherheitsplatz Tegel
Rue Hyacinthe Vincent
13405 Berlin

Öffnungszeiten:


April-Oktober:
Mo: 14:00 - 20:00 Uhr
Fr: 14:00 - 20:00 Uhr
So: 11:00 -16:00 Uhr

November bis März:
Mo: 14:00 - 18:00 Uhr
Fr: 14:00 - 18:00 Uhr
Sog: 11:00 - 16:00 Uhr

Preise / Kosten:


Mitglieder:
60 Min.: 15 Euro
90 Min.: 20 Euro
120 Min.: 25 Euro

Nicht-Mitglieder:
60 Min.: 17 Euro
90 Min.: 23 Euro
120 Min.: 29 Euro

inkl. Haftpflichtversicherung

Telefon:


033844-750750 (Hotline)

Mindestalter & Voraussetzungen:


ab 16 Jahren in Begleitung eines mindestens 21jährigen Führerscheinbesitzers, der schon mindesten 3 Jahre den Führerschein besitzt.

Karte / Route:



Weitere Übungsplätze in der Nähe (Berlin Brandenburg ):


Ihre Erfahrungen mit dieser Verkehrsübungsanlage?
Sie waren bereits auf dem Fahranfänger-Übungsplatz in Berlin und wollen anderen Fahranfängern die Vor- und Nachteile dieses Platzes mitteilen? Dann schreiben Sie doch einfach Ihre Erfahrungen und Meinung.
Verkehrsübungsplatz Berlin-Tegel
Bewerten:

1 Stern - schlecht2 Sterne - mäßig3 Sterne - geht so4 Sterne - gut5 Sterne - sehr gut

3,07 von 5   |  Bewertungen: 28
Loading ... Loading ...
Erfahrungsberichte & Kommentare:
  1. Alexander Schulze sagt:

    Ich war bereits einmal auf dem Übungsplatz in der Ferdinand-Schulz Straße. Die Straßen sind sehr löchrich, überall sind Schlaglöcher und der Platz selber ist in einem schlechtem Zustand. Man kann das Einparken zwischen Reifenstapeln üben, sowohl rückwärts als auch längs einparken ist gegeben. 5 Slalomstangen sind ebenfalls vorhanden.
    Tipp: nicht mit dem neuen weißen Audi kommen, lieber ein höheres Arbeitsauto wie beispielsweise in meinem Fall mit einem VW Caddy

    Ich gebe dem Platz trotz Schäden 3 von 5 Sternen

  2. Jana sagt:

    Ist diese Anlage am Pfingstmontag geöffnet? Wenn in welcher Zeit?

  3. Lemke sagt:

    Überall keine Schlaglöscher mehr.

Einen Bericht schreiben:

Verkehrsübungsgelände / Schilder